Startseite | Disclaimer | Kontakt | Impressum | Mitgliedschaft
Sie sind hier: Startseite » Events » Freundschaftstanzen

2. Freundschafts-Tanzturnier 2011

2. Freundschaftstanzen

Am 02. April 2011 war es endlich wieder soweit und in Gemünden fand das 2. Freundschaftstanzen des TSV Starlight statt. Neben zahlreichen Gruppen waren auch zwei Männerballetts anwesend.

Die Sieger des Abends waren die nachfolgenden Gruppen:

Sieger Kinder & Jugendgruppen:

  • Fireflies / Showtanzgruppe TSC Nentershausen mit "Tanz der Vampire" (1. Platz)
  • Sweet Devils / Showtanzgruppe Mengerskirchen mit "Orientalischen Showtanz" (2. Platz)
  • Showtanzgruppe des TSV Schwarz-Weiß Meudt mit "Cheerleaders" (3. Platz)

Sieger Senioren & Männertanzgruppen:

  • Männertanzgruppe Obersayn mit "Saturday-Night-Fever" (1. Platz)
  • Jumantinkra Showtanzgruppe des SV Teutonia Bechtheim mit "Avatar" (2. Platz)
  • Gardetanzgruppe des LCV Langendernbach (3. Platz)

Ein paar Eindrück der Teilnehmer:

Auf der MS "Starlight" gab's ne tolle Show

Freundschaftstanzen in Gemünden fand großen Anklang

Tolle Tänze, prächtige Kostüme und super Stimmung standen im Mittelpunkt des zweiten Freundschaftstanzens, welches der Tanzsportverein "Starlight" Gemünden am Wochenende in der Mehrzweckhalle Gemünden ausrichtete.

Anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens lud der Tanzsportverein "Starlight" Gemünden im vergangenen Jahr zu einem Freundschaftstanz-Wettbewerb ein. Die äußerst positive Resonanz nahmen die Verantwortlichen zum Anlass, das Turnier zu einem festen Bestandteil ihres Veranstaltungskalenders werden zu lassen. Diesmal meldeten sich 20 Tanzgruppen mit rund 200 Aktiven, die auch einmal außerhalb der "fünften Jahreszeit" ihr Können unter Beweis stellen wollten. Den Termin so einige Wochen nach der Faschingssaison sieht die Vorsitzende der Gastgeber, Yvonne Wolf, als äußerst günstig. "Tänze und Kostüme sitzen und auch der Austausch von Ideen ist so manchem Verein sicher willkommen", freut sich auch Schatzmeisterin Steffi Lang über die vielen Rückmeldungen, die nicht nur aus den benachbarten Gemeinden kamen.

Zur Eröffnung der Veranstaltung luden die "Ministars" der Gastgeber mit "Viva Espania" zu einem sehenswerten Ausflug in den Süden ein. Nun hatten die Kinder und Junioren die Möglichkeit, unter den Gesichtspunkten Kostüm, Choreografie und Umsetzung ihren Sieger zu ermitteln. Diesmal lag die Wertung in den Händen der Trainer, die für ihre Konkurrenten Punkte abgeben konnten. Den ersten Platz erreichte die "Fireflies" Showtanzgruppe des TSC Nentershausen mit dem "Tanz der Vampire". Über den zweiten Platz freuten sich die "Sweet Devils" der Showtanzgruppe Mengerskirchen, die einen orientalischen Showtanz präsentierten. Den dritten Platz erreichte die Showtanzgruppe des TV "Schwarz-Weiß" Meudt mit ihren "Cheerleaders".

Ebenfalls mit von der Partie und mit reichlich Beifall und einer Teilnehmerurkunde belohnt wurden die Minis des Turnvereins Wilsenroth, die Gardetanzgruppe "Blauen Funken" aus Pottum,

die Kindertanzgruppe Sunshine-Kids aus Guckheim, die Kindergarde des VfB Kölbingen-Möllingen, die Tanzgruppe 2 des Sportvereins Rot-Weiß Willmenrod sowie die beiden Tanzmariechen Lisa Fischbach vom TSC Nentershausen und das Tanzpaar des TSG Westerwald-Mittelrhein, Maraeike und Marvin Rose.

In der Kategorie Senioren und Männertanzgruppen heimste das Männerballett Obersayn mit "Saturday-Night-Fever" den ersten Platz ein. Den zweiten Platz belegte die Jumantinkra Showtanzgruppe des SV Teutonia Bechtheim mit ihrer tänzerischen Erzählung der Geschichte um "Avatar" und die Damen der Gardetanzgruppe des LCV Langendernbach freuten sich über den dritten Platz bei der Gesamtwertung. Sehenswerte Darbietungen gab es auch von den Dancing Devils des TuS Bannberscheid, der LCV-Showtanzgruppe Langendernbach, der Showtanzgruppe Eintracht Guckheim, der Gruppe "Emotion" des RKV Rennerod, den "Black Diamonds, der Showtanzgruppe Herschbach, und der Showtanzgruppe des TSG Westerwald-Mittelrhein. Dass Tanzen auch im hohen Alter noch Spaß macht und vor allem fit hält, das machten Gäste aus dem Rheingau-Taunus-Kreis deutlich. So zog Rudi Diehl von den Wörsbachstelzen des TuS 03 Beuerbach mit seinen 75 Lenzen als ältester Tänzer immer wieder die Blicke auf sich. Mit Charme führten Jaqueline Möbes und Christine Mayer durch ein abwechslungsreiches, rund vierstündiges Programm und belohnten die Darbietungen mit süßen Geschenken und einer Erinnungsurkunde mit Gruppenfoto. Ihr Dank galt sowohl dem tollen Publikum als auch den vielen Aktiven und fleißigen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten.

Außerhalb der Wertung wussten auch die Gruppen der Gastgeber zu begeistern. Als "Feen und Elfen" tanzten sich die "Sternchen" des TSV Starlight Gemünden in die Herzen des Publikums. Abschließend luden die "Dancestars" auf ihre "MS Starlight" ein, um gut gelaunt in die After-Show-Party zu starten. (Text: Ulrike Preis)